Das richtige Dämmmaterial spart Energie, sorgt für behagliches Wohnklima, bietet Hitzeschutz im Sommer,
Kälteschutz im Winter und schützt die Bausubstanz.

Für Fassaden und als Innendämmung sind Kalk-Dämmputze die ideale Lösung um Bausubstanz langfristig zu erhalten und das
Wohnklima deutlich zu verbessern. Wer mit Plattendämmstoffen arbeitet, dichtet in der Regel das Mauerwerk ab.
Die bei der Montage eingesetzten Kleber und Armierschichten, sind ein großer Schwachunkt dieser Dämmlösungen.
Auch wenn die Dämmplatten hervorragende Werte bezüglich Wasserdampfdurchlässigkeit aufweisen, isolieren die Kleber- und Armierschichten die Dämmschicht von beiden Seiten. Somit ist der angegebene Wasserdampfdurchlässigkeitswert nur noch Theorie.

Kalk-Dämmputz hingegen ist eine homogene Schicht, die sich mit dem Mauerwerk verbindet.
Die Wasserdampfdurchlässigkeit bleibt erhalten und lässt das Mauerwerk weiterhin „atmen“.
Gut für das Gebäude, gut für Sie und Ihr Wohnklima.

Auch wenn es um das Dämmen von Dächern, Ständerwänden usw. geht, funktioniert dies mit Naturdämmstoffen ökologisch und schadstofffrei. Hanf- und Jutedämmstoffe sind Dämmplatten aus nachwachsenden Rohstoffen mit herausragenden Produktmerkmalen. Schimmelresistent, brandbeständig und schadstoffarm sind nur einige der Merkmale, die für dieses Dämmmaterial sprechen. Auch der Hitzeschutz ist ein Argument, welches eindeutig für Naturdämmung spricht. Wir bieten den Naturdämmstoff mit den besten spezifischen Wärmespeicherwerten bei allen derzeit am Markt erhältlichen Dämmstoffen. Dies bedeutet bester sommerlicher Hitzeschutz.

Innendämmung

Wer die Fassade nicht dämmen möchte oder kann greift zur Innendämmung. Mit den richtigen Materialien ausgeführt ist dies eine sehr gute Möglichkeit Energie zu sparen und das Wohnklima deutlich zu verbessern. Leider wird in der Regel einem Platten-System verwendet welches nur theoretisch die vom Hersteller beworbenen Vorteile bietet. Nach wie vor ist bei Plattendämm-Systemen die Montage mit Kleber und das spätere Armieren ein großer Schwachpunkt. Die Dämmplatten weisen hervorragende Werte auf bezüglich Wasserdampfdurchlässigkeit und Dämmwert. Die Kleber- und Armierlage hingegen weist deutlich schlechtere Werte auf und isolieren den Plattendämmstoff.

Für uns kommen deshalb nur homogene Systeme in Frage die sich mit dem Mauerwerk verbinden.

Weitere Anwendungen: